Vorbereitung für den Gottesdienst und Weihnachtsgottesdienst

Christ(l)s Chor - Teil 2 Nur wenige Tage nach dem Auftritt im Tisserand wurde in der Friedenskirche Bad Ischl erneut die "Katschtaler Weihnachtsmotette" vom ev. Kirchenchor Bad Ischl unter der Leitung von Christl Klausecker zum Besten gegeben.

Gastprediger in Bad Ischl Einmal im Monat halten Gastprediger/Gastpredigerinnen bzw.Lektoren/Lektorinnen eine Gastpredigt. Im Dezember war dies Pfarrer i.R. Günter Ungar aus dem Bezirk Braunau. Hier auf dem Bild mit Erika Gamsjäger und unserem Organisten Fritz Altrichter.

Christ(l)s Chor - Teil 1 Der ev. Kirchenchor Bad Ischl präsentierte die "Katschtaler Weihnachtsmotette" unter der hervorragenenden Leitung von Christl Klausecker im Tisserand Bad Ischl. Die Zuhörerinnen und Zuhörer waren teilweise den Tränen nahe.

Konfirmandenvorstellung November 2016 für die Konfirmation 2017 mit Matthias "Matze" Reinhardt vom Bibellesebund und Pfr. Martin Sailer

Alles Gute zum Geburtstag! eine kleine und spontane Geburtstagsfeier zu Ehren von Kuratorin Traudl Richter mit obligatem Ständchen

Reformations-Gottesdienst 2016 Der diesjährige Reformations-Gottesdienst wurde musikalisch umrahmt von Traudl Sturm und Fritz Altrichter. Zugleich war er auch der Beginn des Jubiläumsjahres 2017, das ganz im Zeichen von "500 Jahre Reformation" stehen wird und schon jetzt mit vielen Veranstaltungen und einem umfangreichen Programm aufwarten kann.

Gemeindetag 2016 Am 30.10.2016 haben wir unseren Gemeindetag begangen. Vormittag fand ein Gottesdienst, veranstaltet von Christian Kohl und seinem Team, mit anschließendem Kirchenkaffee statt, danach war eine Gemeindevertreter-Sitzung anberaumt. Nach dem gemeinsamen Mittagessen wurde unter der bewährten Begleitung und Moderation von Christian Kohl der Bedeutung und den Möglichkeiten des 500-Jahre-Jubiläums für die Gemeinde nachgespürt. Kohl ist Mitarbeiter des Werkes für Evangelisation und Gemeindeaufbau sowie Leiter der evangelischen Gemeinde Unterhaus/Millstättersee. Er brachte auch 44 Mitglieder seiner Gemeinde im Zuge ihres Gemeindeausfluges mit nach Bad Ischl.

Fahrt ins Museum Rutzenmoos Ein wichtiger Punkt in der Vorbereitung auf die Konfirmation ist der Besuch des evangelischen Museums in Rutzenmoos. Auch Eltern und Bekannte sowie andere Mitglieder der Gemeinde sind immer wieder interessiert bei den Führungen und Erzählungen dabei.

Die Konfirmanten 2017 Noch sind sie Pflänzchen ... aber bald werden sie ins kirchliche Erwachsenenalter übertreten. Mögen sie sich ihre Unbeschwertheit und Lebensfreude möglichst lange erhalten! Hier mit Matze während einer Konfi-Stunde im Jugendraum.

Der vorletzte Flohmarkt 2016 Der vorletzte Flohmarkt in diesem Jahr wurde wieder von Helene Gamperl und dem Frauenkreis ausgezeichnet organisiert. Mädls, vielen Dank dafür! Nächster Flohmarkt: Freitag, 25.11. und Samstag, 26.11.

Erntedank Auch in diesem Jahr haben wir einen Erntedank-Gottesdienst gefeiert. Danke für die wunderschöne Gestaltung des Altars und die Erntekrone!

Auch diesen Herbst tanzen wir ... ... nein, nicht nur im Kreis sondern vor allem: GEMEINSAM! Unter der fachkundigen und charmanten Anleitung von Annemarie Mir drehen, schwingen und trappeln wir durch den Gemeinderaum. Letzter Termin 2016: Freitag, 2. Dezember, um 19:00 Uhr

SALZkammer.gut.leben Ende September fand am Siriuskogl in Bad Ischl der Startschuss zur Glaubenskurs-Initiative "SALZkammer.gut.leben" statt. Acht Gemeinden aus dem inneren Salzkammergut nehmen daran teil. Weitere Informationen zu den Kursen sind unter nachfolgendem Link (öffnet sich in einem neuen Fenster) zu finden -> Glaubenskursinitiative Beim Startschuss waren neben den Pfarrerinnen und Pfarrern der Gemeinden auch Bad Ischls Bürgermeister Hannes Heide, Superintendent Dr. Gerold Lehner und Bezirkshauptmann Dipl.Ing. Mag. Alois Lanz anwesend. Bei traumhaftem Herbstwetter wurde der Beginn der insgesamt sechs Monate dauernden Glaubenskurse-Zeit gefeiert.

Thomasmesse Der Apostel Thomas, der hinterfragt und zweifelt, repräsentiert viele Menschen unserer Zeit. Er ist der Namensgeber der Thomasmesse. In Bad Ischl gibt es die ökumenische Thomasmesse seit 2010 und wird gemeinsam von der katholischen und evangelischen Kirche im Frühling und im Herbst gefeiert. Ein aktuelles Thema, zu dem ein Gast referiert, steht im Vordergrund. Dann folgt eine offene Phase mir verschiedenen Stationen und anschließend das gemeinsam gehaltene Mahl des Herrn. Diese ökumenische Form des Gottesdienstes richtet sich besonders an Menschen, die der Kirche fern stehen. Musikalisch umrahmt wurde die Thomasmesse vom Ensemble "Silberpfeile"

Eisernes Ehe-Jubiläum von Erika und Manfred Pilz Bei strahlendem Sonnenschein feierte das Ehepaar Pilz im Kreise der Angehörigen, darunter vier der fünf Töchter, und Freunden sein 65-Ehejahre-Jubiläum. Wir gratulieren herzlich und wünschen auch weiterhin alles Gute und Gottes Segen!

Gemeindefahrt Im Juli 2016 fand eine Gemeindefahrt nach Unterfranken statt. Dabei wurden Bad Kissingen, die Heimatstadt unseres Pfarrer Martin Sailer, besucht, ebenso Bamberg und Bayreuth.

Perspektivenwechsel mit Jesus In der Jungschar Bad Ischl gehts immer ziemlich lustig und wild zu, eines aber begeistert uns immer wieder: Wie unser Leben im Licht Jesu plötzlich so ganz anders aussieht, viel heller und hoffnungsvoller als zuvor. Ein Ausflug in die Kletterhalle der Naturfreunde ermöglichte mal einen solchen Perspektivenwechsel.

Kirchweihfest und Jubiläum der Glockenweihe 135 Jahre Evang. Pfarrgemeinde Bad Ischl und 50 Jahre Glockenweihe. Dr. Gustav Reingrabner hielt die Festpredigt.

Am 18. Juni 2016 jährt sich zum 50. Mal die Weihe des dritten Glockengeläutes der evang. Friedenskirche Bad Ischl. Das 20. Jahrhundert hat die christlichen Kirchen Österreichs zwei Mal ihrer Kirchenglocken beraubt, und nur ganz wenige historische sind erhalten geblieben. Das Geläute, das bei der Kirchenweihe am 17. Juli 1881 geweiht wurde, musste im 1. Weltkrieg (1917) abgeliefert werden. Es war nur das „Zügenglöcklein“ verblieben. Am 18. März 1923 konnte bei der Ordination von Pfarrer Dr. Johannes Jellinek wiederum ein Geläute von drei Glocken die Gemeindeglieder zum Gottesdienst rufen. Kurator Kurt Meinecke war es gelungen, eine Bronzeglocke von der Nachbargemeinde Goisern und eine neue Glocke von den Böhlerwerken anzukaufen. Dieses Geläute fiel 1941 dem 2. Weltkrieg zum Opfer, da alle Bronzeglocken abgeliefert werden mussten. Die verbliebene Stahlglocke rief die Gläubigen zum Gottesdienst. Der Wunsch, ein vollständiges Glockengeläute vom kleinen Kirchturm der Friedenskirche ertönen zu lassen, war aufgrund der finanziellen Lage nach dem Krieg nicht realisierbar. Das Presbyterium entschloss sich, eine elektromagnetische Läuteanlage (Tonband) mit Lautsprechern anzuschaffen. Dies auch im Hinblick darauf, dass teuer erworbene Bronzeglocken nicht wiederum einem Krieg zum Opfer fielen. Das 500-Jahr-Jubiläum der Markterhebung Ischl war der Anlass, wieder ein Geläute aus Bronzeglocken zu erwerben. Vor genau einem halben Jahrhundert, am 18. Juni 1966, wurden die drei neuen Glocken geweiht. Sie sind auf das große Geläute der röm.-kath. Pfarrkirche abgestimmt, damit es niemals Misstöne unter den Konfessionen Bad Ischls geben möge. Leopold Schiendorfer

Carolus-Clusius-Garten Bad Ischl Auch der Carolus-Clusius-Garten neben unserer Kirche stand am Programm der Juroren. Initiator Gerhard Gamsjäger präsentiere bei bestem Wetter die Gedanken, die hinter der Schaffung des Gartens standen.

Die Entente Florale Europe (frz. für Blumiges Einvernehmen) ist ein europaweiter Wettbewerb, der die Bürger in Städten, Gemeinden und Dörfern dazu anhalten will, die Wohn- und Lebensqualität zu erhöhen. Aus dem ursprünglichen Pflanzen- und Blumenwettbewerb hat sich inzwischen ein Wettbewerb entwickelt, der im Kriterienkatalog wesentlich mehr Anforderungen an die Bewerber stellt als eine rein optische Ortsbildverschönerung. 1977 als britisch-französische Initiative gegründet, nehmen mittlerweile zwölf europäische Staaten teil. Kurzinfo aus Wikipedia

97, 98, 99 ... - wie die Zeit vergeht! Wir gratulieren Frau Margarethe Mohelsky recht herzlich zum 100. Geburtstag! Dem ältesten evanglischen Gemeindemitglied von Bad Ischl wünschen wir weiterhin viel Gesundheit und Gottes Segen für das nächste Lebensjahr!

Wir lernen eine neue Sprache! Der Unterricht in Deutsch für die Asylwerber wird gut frequentiert und hilft uns allen, uns besser zu verständigen.

Konfirmation am Pfingstmontag 2016

Internationale Kreistänze "Tu deinem Leib etwas Gutes..." Internationale Kreistänze mit Annemarie Mir "Tu deinem Leib etwas Gutes, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen" (Theresa von Aquilla) Organisiert von Anita Pammesberger

Annemarie Mir brachte uns das "Kreistanzen" bei. Die Teilnehmer hatten sichtlich Spaß dabei...

Museum Rutzenmoos Am 16. April fand die Fahrt ins Evangelische Museum nach Rutzenmoos statt, zu der alle Konfirmanden und deren Eltern herzlich eingeladen waren. Leider war das Interesse nicht so groß wie in den vergangenen Jahren - die teilnehmenden Besucher erfuhren allerdings viele interessante historische Fakten und hatten einen guten Tag zusammen.

Ostersonntag 2016 Osterspaziergang, Osterfrühstück, Nesterlsuche und Gottesdienst - das alles bei gutem Wetter und in der Gemeinschaft.

Gemeindevertreter-Sitzung am 16.3.2016 Die letzte GV-Sitzung stand anfangs ganz im Zeichen der Flüchtlingsthematik. Drei iranische Flüchtlinge bereiteten zwei Gerichte und Fladenbrot als Beilage zu, die von den Gemeindevertretern vor Beginn der Sitzung genüsslich verspeist wurden. Das Rätselraten um die Namen der Gerichte bzw. deren Aussprache wurde allerdings rasch abgelöst von Mmhms und Ohhs, da fast jeder Anwesende begeistert war von den fremdartigen Speisen. Danke! an die drei jungen Männer, die diesen Abend gustatorisch so gelungen eingeleitet haben.

Weltgebetstag am 4.3.2016 Unter dem Motto "Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf" fand der diesjährige Weltgebetstag statt. In Bad Ischl wird er abwechselnd in der evangelischen oder der katholischen Kirche gefeiert. Dieses Jahr wurde der Weltgebetstag im Gemeindesaal der evang. Pfarrgemeinde Bad Ischl begangen.

Mittlerweile wird der Weltgebetstag in über 175 Ländern in ökumenischen Gottesdiensten gefeiert. Konfessions-übergreifend werden in den Pfarrgemeinden Gestaltung und Durchführung dieser ökumenischen Gottesdienste vorbereitet. Diese Aufgabe obliegt den Frauen der entsprechenden Gemeinden und jedes Jahr schreiben Frauen aus einem anderen Land der Welt die Gottesdienstordnung nieder. Die Liturgie für 2016 wurde von den Frauen aus Kuba vorbereitet. Mehr Infos unter Weltgebetstag

HolzBauWelt März 2016 Ein ganzes Wochende mit bauen, singen, Geschichten und neuen Freundschaften, abschließend ein Familiengottesdienst mit Besichtigung und Abrissarbeiten.

Fasching beim Frauenkreis Ein bunter und lustiger Nachmittag, vor allem das Verspeisen von Krapfen mit verbundenen Augen war nicht nur köstlich sondern auch unterhaltsam

Stufen des Lebens - Termin 3 am 26. Januar 2016 Das "Vaterunser" - ein beinahe alltägliches Gespräch Im Kurs wird dieses altbekannte Gebet ins Gespräch gebracht und miteinander "buchstabiert". Wie heilsam ist ein Gespräch, in dem wir uns aussprechen können?! Es ist manchmal belastend, Erhofftes als Bitte zu formulieren.

Der erste Flohmarkt des Jahres 2016

frühere und aktuelle Artikel sind unter dem jeweiligen Jahr zu finden

2015

2014

2017